Person

Dr. rer. pol., Universitätsprofessorin

Stefanie Paluch

Stefanie Paluch
Lehr- und Forschungsgebiet Dienstleistungs und Technologiemarketing

Adresse

Gebäude: 3011

Raum: B326

Kackertstr. 7

52072 Aachen

Kontakt

WorkPhone
Telefon: +49 241 80 26150
 

Kurzprofil

Stefanie Paluch hat Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Dortmund und an der Ceram Business School in Frankreich mit den Schwerpunkten International Management, Unternehmensführung und Marketing studiert. Nach dem Diplom war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Marketing an der Technischen Universität Dortmund. Ihre Dissertation zum Thema Customer Perception of Remote Service Technologies wurde 2011 mit dem Dissertationspreis der TU Dortmund ausgezeichnet. Seit Oktober 2013 hat sie den Lehrstuhl Innovations- und Gründungsmanagement vertreten und war seit Mai 2012 Juniorprofessorin für Dienstleistungs- und Technologiemanagement an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der TU Dortmund. Stefanie Paluch forscht und lehrt zu innovativen Themengebieten wie Risiko und Frustration im Umgang mit Smart Technologies im Business-to-Business Kontext. Sie ist Mitglied in internationalen Forschungs-Communities, präsentiert ihre Studien regelmäßig auf Konferenzen und veröffentlicht ihre Forschung in hochrangigen internationalen Zeitschriften, wie zum Beispiel dem Journal of Service Research oder dem Journal of Service Management. Für ihre Forschung wurde Stefanie Paluch mit dem Rudolf-Chaudoire Preis ausgezeichnet.

 

Forschungsgebiete

  • Akzeptanz von technologie-intensiven Dienstleistungen, insbesondere Remote Services und Smart Technologies
  • Marketing von innovativen Dienstleistungen und neuen Technologien
  • Social Media Marketing
  • Marketing im Business-to-Business Kontext
 

Mögliche Kooperationsfelder

  • Anforderungen an intelligente Dienstleistungen aus Nutzerperspektive
  • Entwicklung von Industrie 4.0
  • Entwicklung und Implementierung von E-Commerce Strategien
  • Erhebung von Kundenanforderung an Hightech-Produkte