Kurzprofil:

Özgür Gürerk wurde 1975 in Erzurum in der Türkei geboren. Seit 1991 lebt er in Deutschland. Er studierte in Bonn Volkswirtschaftslehre und arbeitete als Stud. Hilfskraft bei Prof. Dr. Reinhard Selten im Labor für experimentelle Wirtschaftsforschung. Im Jahr 2001 trat er eine Stelle als wiss. Mitarbeiter und Leiter des Labors für experimentelle Wirtschaftsforschung an der Universität Erfurt an, wo ihm 2007 der Titel „Dr.rer.pol.“ verliehen wurde. 2011 absolvierte er einen Forschungsaufenthalt an der University of Nottingham. Im Mai 2013 wurde er zum Professor für Experimentelle Wirtschaftsforschung an der RWTH Aachen berufen.

 

Forschungsgebiete:

  • Experimental Economics
  • Behavioral Economics
  • Managerial Economics
 

Mögliche Kooperationsfelder:

  • Kooperations- und Sanktionsverhalten in sozialen Dilemmata, z.B., bei der Bereitstellung öffentlicher Güter
  • Mechanismen zur Aufrechterhaltung der Kooperation in intergenerationalen sozialen Dilemmata, z.B., bei Fragen der Umweltschutz
  • Determinanten effektiver Führung in Organisationen
  • Ökonomische Experimente in virtuellen Umgebungen, z.B., in der „aixCAVE“
  • Interkultureller Vergleich von Kooperationsverhalten und die Auswirkung der Teamzusammensetzung auf die Teamperformance