IMF Konferenz 2013

 

Die zunehmende Unsicherheit und Komplexität des wirtschaftlichen Umfeldes stellt Unternehmen vor immer größere Herausforderungen. Um diese Herausforderungen zu bewältigen, gilt es alte Denkmuster zu durchbrechen und neue Ansätze über die Grenzen verschiedener Fachbereiche hinaus zu entwickeln. In diesem Sinne hat sich das Projekthaus „Interdisciplinary Management Factory“ insbesondere dem Austausch der Wirtschaftswissenschaften mit anderen Wissenschaftsdisziplinen verschrieben. Dieser Austausch stand bei der ersten IMF-Konferenz unter dem Leitmotiv „Management bei Unsicherheit und Komplexität“ im Mittelpunkt.

Die Ziele der ersten IMF Konferenz waren:

  • Austausch zu aktuellen Forschungsthemen
  • Vorstellung der Research Areas des Projekthauses IMF
  • Networking mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Praktikerinnen und Praktikern
  • Kooperationsanbahnung, Ableitung von möglichen gemeinsamen Forschungsprojekten und weiterer Zusammenarbeit

Neben spannenden Plenarsessions, welche durch die vier Research Areas gestaltet wurden, konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Forschung und Praxis bei zwei interaktiven Workshops intensiv zu aktuellen Themen austauschen und gemeinsam Projektideen generieren.

Wir möchten den den Teilnehmenden der ersten IMF-Konferenz danken und freuen uns auf eine erfolgreiche Fortsetzung im Herbst 2014!

 

Impressionen IMF Konferenz 2013