Kurzprofil

Marion Ott studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Karlsruhe, wo sie 2009 auch promovierte. Von 2003 bis 2008 war sie Mitglied des SFB 504 an der Universität Mannheim. Nach einem sechsmonatigen Forschungsaufenthalt 2009/2010 an der Stanford University, USA wechselte sie vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) an den Lehrstuhl für VWL, insbesondere Mikroökonomie von Prof. Kittsteiner an der RWTH Aachen. Seit Juli 2011 ist sie Juniorprofessorin für Spieltheorie und Verhaltensökonomik an der RWTH Aachen. 2013 forschte sie erneut vier Monate in Stanford.

 

Forschungsgebiete

  • Auktionen und Mechanismusdesign
  • Angewandte Spieltheorie
  • Experimentelle Wirtschaftsforschung und Verhaltensökonomik
  • Ökonomische und soziale Netzwerke
 

Mögliche Kooperationsfelder

  • Theoretische und experimentelle Analysen Kombinatorischer Auktionen
  • Gestaltung Kombinatorischer Auktionen (Eingut, Mehrgüter, Kombinatorisch)
  • Auktionen und Verhandlungen in Bieter-Verkäufer-Netzwerken
  • Entstehen von Konventionen auf Netzwerken